Title picture

Die Sommersaison 2019
ist ab Dezember buchbar

Image

Rappenseehütte 

Allgäuer Alpen - Deutschland (2.091 m)

Die Rappenseehütte ist eine Schutzhütte des DAV. Reservierungen können online über unser Reservierungsportal vorgenommen werden. Die Einteilung Matratzenlager/Bettenlager erfolgt nach Ankunft auf der Hütte. Es gelten die DAV Hüttenregeln. Eine Übernachtung mit Hund ist nicht möglich.

Die Reservierung wird bis 18.00Uhr gehalten.

Reservierte Plätze können bis 2 Tage vor Ankunft kostenfrei in unserem Reservierungsportal storniert werden.

Übernachtung:

Auf der Rappenseehütte können grundsätzlich nur Schlafplätze vorreserviert werden. Bei Ankunft auf der Hütte kann dann zwischen Bett und Lager ausgewählt werden (soweit noch vorhanden).

  • Lager: Matratzenlager mit Wolldecke und Kissen
  • Bett: einzelstehendes Stockbett mit Steppdecke und Kopfkissen im Mehrbettzimmer
  • Wie auf allen DAV-Hütten ist ein Hüttenschlafsack (Jugendherbergsschlafsack) Pflicht. Dieser kann auf der Hütte erworben werden.
  • Die Schlafräume dürfen nicht mit Bergschuhen betreten werden. Bitte denken Sie an Hüttenschuhe.
  • Auf der Hütte gibt es Herren- und Damenwaschräume mit fließend Kaltwasser sowie Duschen mit Warmwasser (€ 3,00).

    Verpflegung:
    • Frühstück ab 06.30 Uhr bis 08.00 Uhr
    • warme, gutbürgerliche Küche gibt’s ab 12.00 Uhr bis 19.30 Uhr
    • Brotzeitkarte von 10.00 Uhr bis 21.00 Uhr
    • Wir verwenden zum Großteil regionale Produkte und sind bekannt für unsere selbstgebackenen Kuchen.
    • Selbstverständlich gibt es auch vegetarische und vegane Gerichte.

Mehr Details
Voraussichtliche Öffnungszeiten:
2018
Öffnung Sommer: 11.06.18
Schließung Sommer: 08.10.18

Hier beginnt Ihr Huetten-Holiday

Schlafplätze morgen:
geschlossen

Image

Kemptner Hütte 

Allgäuer Alpen - Deutschland (1.844 m)

Die Kemptner Hütte ist eine Schutzhütte der DAV-Sektion Kempten. Sie wurde 1891 erbaut und in den Jahren 1904, 1925, 1931, 1971 sowie 1991 stetig erweitert. Von 1972 an führte Familie Wagner die Hütte. Im Jahre 2001 haben Tochter Gabi und Schwiegersohn Martin Braxmair mit Ihren Kindern Moritz und Sina das Haus übernommen. Die Kemptner Hütte ist sozusagen schon seit Jahren das zweite Zuhause der Wirtsfamilie. Als Startpunkt der bekannten Alpenüberquerung von Oberstdorf nach Meran ist die Kemptner Hütte passionierten Wanderern ein Begriff. Aber auch der bekannte Heilbronner Weg führt an der Kemptner Hütte vorbei.

Verpflegung:

Ob ein deftiger Rinderbraten nach Hüttenart, eine herzhafte Brotzeit oder doch etwas Süßes, unsere vielseitige Küche bietet für jeden Geschmack etwas. All unsere Speisen sind hausgemacht und werden täglich frisch für Sie zubereitet. Selbstverständlich kommen auch Vegetarier auf ihre Kosten. Sie lieben Süßes? Probieren Sie unser täglich wechselndes Kuchenangebot aus der Hüttenbackstube.

Ab zwölf Uhr werden Speisen und Getränke von unserem Personal serviert, sodass Sie Ihren Aufenthalt bei uns uneingeschränkt genießen können. Ihr Frühstück hingegen holen Sie sich selbst an der Theke ab. So können Sie individuell zusammenstellen, was auf Ihrem Frühstücksteller landet.

Darüber hinaus erhalten Sie bei uns Reiseproviant, Süßigkeiten sowie Souvenirs für Ihre Wandertour.

Handyempfang:

Direkt auf der Hütte hat Ihr Mobiltelefon leider keinen Empfang. Wenn Sie 10 Min. zu Fuß in Richtung Norden laufen, haben sie an der 3. oder 4. Stütze der Materialbahn Empfang. Gerne können Sie unser Satellitentelefon nutzen (2,00 € Minute)

WLAN:

Es gibt kein öffentliches WLAN.

Strom:

Unser Strom wird mit Wasserkraft selbst erzeugt. Die Leistung ist daher begrenzt. Somit gibt es in den Waschräumen und Zimmern keine Steckdosen. Gerne können sie Ihr Handy kostenlos an der Theke aufladen lassen.

Duschen:

Zum Duschen müssen wir unser Trinkwasser benutzen. Das Wasser dafür wird mit Solar beheizt. Das heißt, bei schlechtem Wetter gibt es kein warmes Wasser. Ist der Warmwasservorat in unseren Boilern verbraucht, kann nur noch kalt geduscht werden.

Gipfelwanderungen

  • Großer Krottenkopf, 2656 m - höchster Gipfel in den Allgäuer Alpen
    Von der Hütte aus geht man rund drei Stunden. Der Weg ist mäßig schwierig. Das Panorama erstreckt sich bis weit nach Österreich, zum Bodensee und in die Schweiz.
  • Mädelegabel, 2645 m - einer der ersten erschlossenen Gipfel der Allgäuer Alpen
    Die drei Stunden Gehzeit zum Gipfel nehmen viele Bergsteiger bei der Begehung des Heilbronner Weges gerne mit.
  • Muttlerkopf, 2368m
    Leichte Halbtagstour mit knapp zwei Stunden Gehzeit.
    Jöchelspitzbahn: Von der Kemptner Hütte sind es circa 3,5 Stunden. bis zur Jöchelspitzbahn (Talfahrt nach Bach)

Mehr Details
Voraussichtliche Öffnungszeiten:
2018
Öffnung Sommer: 08.06.18
Schließung Sommer: 08.10.18

Hier beginnt Ihr Huetten-Holiday

Schlafplätze morgen:
geschlossen

Image

Memminger Hütte 

Lechtaler Alpen - Österreich (2.242 m)

Die Hütte

Im Jahre 1886 auf 2242m als Etappenstützpunkt erbaut, liegt die Alpenvereinshütte heute an einem wichtigen Knotenpunkt bekannter Fernwanderwege (E5, Adlerweg, Lechtaler Höhenweg). Nach intensiven Jahren der Erweiterung und Modernisierung bietet die Memminger Hütte ihren Gästen heute mehr als 150 Schlafplätze in Mehrbettzimmern und Matratzenlagern. Moderne zweckmäßige Sanitärräume, eine gemütliche Stube sowie ein reichhaltiges Speisenangebot und das engagierte Hüttenteam sorgen für einen gelungenen Aufenthalt der Gäste.

Für die Gäste der Memminger Hütte stehen 25 Zimmerlager, 120 Matratzenlager, sowie Schlafplätze im Winterraum mit 15 Matratzenlagern zur Verfügung.

Im beheizbaren Trockenraum können Kleidungsstücke über Nacht aufgehängt werden. Die kleine Stube sowie der Nebenraum sind bewirtet, bieten Platz für hungrige Gäste und laden zum gemütlichen Beisammensein ein. Ein gemütlicher Hock auf der Panorama-Terrasse zum Sonnenuntergang gehört sicherlich zu den einmaligen Momenten der Fernwanderung.

Rucksacktransport: Zwischen 12 - 16 Uhr können Rucksäcke gegen Gebühr (5 €) mit der Materialseilbahn zur Hütte transportiert werden. Bitte ZUERST mit dem Telefon an der Seilbahn zu uns durchrufen. Wir bitten um Verständnis, dass der Rucksacktransport aus logistischen und wettertechnischen Gründen nicht garantiert möglich ist.

Verpflegung: Halbpension 28 Euro pro Person (bitte vorab mit der Reservierung anmelden) oder a la Carte.

Für unsere Speisen verwenden wir fast ausschließlich regionale Produkte. Nachmittags servieren wir unseren hausgemachten Kuchen. Für das Abendessen können unsere Gäste zwischen Halbpension und a la Carte-Gerichten wählen. Wir legen Wert auf frische und gehaltvolle Gerichte, die den Bedürfnissen eines hungrigen Bergsteigers gerecht werden.

Telefonieren & WLan: Auf der Hütte direkt gibt es keinen Handyempfang. Das Telefonieren mit Handy ist jedoch von unserem Hausberg (Seekogel) möglich. Laufzeit von der Hütte aus: ca. 20 min.

Reservierungen werden bis max. 18 Uhr aufrecht erhalten! Danach werden die reservierten Plätze an wartende Gäste vergeben. Die Anzahlung verfällt somit ersatzlos.

Kinder bis 6 Jahre übernachten kostenlos. Wenn Die Belegung der Hütte es zulässt, können Kinder selbstverständlich Betten belegen. In diesem Fall ist der Bettenpreis, wie oben angegeben, zu entrichten.

Die Übernachtungspreise beinhalten kein Frühstück. Diese muss am Vorabend an der Theke vorbestellt und bezahlt werden. Frühstück kann nur gegen Vorlage des Kassenbons am Folgemorgen ausgegeben werden.

Die vom Alpenverein vorgeschriebenen Übernachtungstarife für 2019 sind:

Kinder bis 6 Jahre übernachten kostenlos. Wenn Die Belegung der Hütte es zulässt, können Kinder selbstverständlich Betten belegen. In diesem Fall ist der Bettenpreis, wie oben angegeben, zu entrichten.

Die Übernachtungspreise beinhalten kein Frühstück. Diese muss am Vorabend an der Theke vorbestellt und bezahlt werden. Frühstück kann nur gegen Vorlage des Kassenbons am Folgemorgen ausgegeben werden.

Die Anzahlung wird mit dem Übernachtungspreis verrechnet.


Mehr Details
Voraussichtliche Öffnungszeiten:
2018
Öffnung Sommer: 06.06.18
Schließung Sommer: 27.09.18

Hier beginnt Ihr Huetten-Holiday

Schlafplätze morgen:
geschlossen

Image

Edmund-Probst-Haus 

Allgäuer Alpen - Deutschland (1.932 m)

Das im Jahr 1880 als Schutzhütte erbaute Edmund Probst Haus begrüßt Sie in einzigartiger Lage auf 1932m. Das zwischen Oberstdorf und dem Nebelhorn Gipfel gelegene Haus schenkt Ihnen ein unglaubliches Panorama und unvergessliche Sonnenuntergänge. Zum Edmund Probst Haus kommen Berg- und Naturbegeisterte Menschen aus nah und fern. Ob allein, mit Freunden, mit Gruppen oder Vereinen, als Schulklasse oder Familienfreizeit hier findet jeder ein gemütliches Plätzchen. In den Gasträumen, werden Sie mit einer feinen Speisekarte mit regionalen Gerichten verwöhnt.

Verpflegung:

An unserem reichhaltigen Frühstücksbuffet findet jeder das, was er für einen gelungenen Start in den Tag braucht.

Ab 10:30 Uhr könnt ihr euch dann tolle heimische Gerichte aus unserer der Speisekarte aussuchen und werdet am Tisch bedient.

Auch am Nachmittag muss keiner hungern ab 15:00 Uhr gibt es unsere kleine Nachmittagskarte und wir verwöhnen euch mit täglich frisch gebackenen Kuchen.

Ab 18:00 Uhr gibt es wieder die ganze Speisekarte aus der ihr täglich frisch zubereitete Gerichte aussuchen könnt.

Zimmer/Lager:

Wir haben acht gemütliche 4-Bettzimmer sowie kleine und große Matratzenlager mit 6-18 Plätzen

Hüttenschlafsäcke bzw. Jugendherbergsschlafsäcke (aus dünnem Leinen) werden aus hygienischen Gründen vom Deutschen Alpenverein vorgeschrieben. Diese sind bei uns zum Kauf und auch zur Miete erhältlich.

Sonstiges:

Eine warme Dusche mit Münzeinwurf ist vorhanden.

Hunde sind leider nur dann erlaubt, wenn ein ganzes Zimmer oder Lager von einer Partei belegt wird. Alternativ kann man sich im Sommer mit seinem Vierbeiner ein Notlager im Skikeller einrichten, dafür bekommt ihr von uns Isomatten, Decken und Kissen.

Reiseproviant, Snacks, Süßigkeiten und Postkarten sind bei uns erhältlich.

Mehr Details
Voraussichtliche Öffnungszeiten:
2018
Öffnung Sommer: 31.03.18
Schließung Sommer: 08.10.18

Hier beginnt Ihr Huetten-Holiday

Schlafplätze morgen:
geschlossen

Image

Matrashaus 

Berchtesgadener Alpen - Österreich (2.941 m)

Allgemeines zur Hütte:

Das Matrashaus ist eine der höchstgelegenen Schutzhütten der Alpen. Die Hütte steht auf 2941m direkt am Gipfel des Hochkönig. Der Klettersteig Königsjodler endet am Hohen Kopf, von dort sind es noch ca. 45 Minuten bis zum Matrashaus.

Die erste Hütte auf dem Hochkönig errichteten 1856 Mitterberger Knappen. Treibende Kraft war der damalige Verwalter der Gewerkschaft, Johann Pirchl. Im März 1894 wurde dem Österreichischen Touristenklub die Genehmigung zum Bau eines Schutzhauses erteilt. Es musste allerdings den Namen Kaiser-Jubiläums-Schutzhaus tragen. Am 15. August 1898 wurde das Schutzhaus eröffnet. Der Bau kostete 17.900 Gulden und bot bis zu 25 Personen eine Unterkunft.

Das Haus wird von uns in der Regel von Juni bis Oktober bewirtschaftet. Das Haus bietet insgesamt 105 reguläre Schlafplätze (18 davon als Bettenlager).

Es gibt weder in den Bettenlagern noch in den normalen Lagern Bettwäsche, deshalb ist die Mitnahme eines Hüttenschlafsacks erforderlich.

Pro Schlafplatz sind normalerweise 2 Decken vorhanden. Es empfiehlt sich auf jeden Fall einen Schlafplatz zu reservieren.

Wir vergeben die Schlafplätze gleich bei der Ankunft auf der Hütte.

Die Räumlichkeiten und Lager:

Das Matrashaus hat 10 Räume (einschließlich Winterraum), mit insgesamt 105 Schlafplätzen.
Die 18 Bettenlager verteilen sich auf 4 Räume mit jeweils 3x 4 und 1x6 Plätzen.

Gleich am Eingang ist ein Schuhraum, in dem einige Hausschuhe für die Gäste bereitstehen.

Dort steht auch ein Schuhtrockner, der aber nur bei Betrieb des BHKW (Blockheizkraftwerk = Stromaggregat mit Wärmerückgewinnung) eingeschaltet werden kann.

Auf dem Matrashaus gibt es einen Winterraum, der außerhalb der Bewirtschaftungszeit immer offen ist. Dort sind 10 Lager mit Decken, aber keine Heiz- und keine Kochmöglichkeit.

Küche und Gaststuben:

Im Hochparterre sind die Küche und die beiden Gaststuben untergebracht.
Insgesamt haben wir etwa 85 Sitzplätze.Wenn es eng wird, und man ordentlich zusammen rückt haben auch gut Hundert Platz.

Waschräume und Toiletten:

Wir haben zwei Waschräume, mit jeweils zwei Waschbecken.
Es gibt auf dem Matrashaus keine Duschen.

Für das Matrashaus muss das Gletscherwasser gesammelt, hinauf in das Schutzhaus gepumpt, aufbereitet und gespeichert werden.
Wasser ist daher knapp, und es soll deshalb sorgsam damit umgegangen werden.
Als Toiletten gibt es nur zwei Plumpsklo, für die Herren zusätzlich ein Pissoir.

Essen und Trinken:

Auf dem Matrashaus gibt es keine Halbpension, sondern man kann das Abendessen von der Karte aussuchen.
Eine Stunde vor dem Abendessen beginnen wir mit den Vorbereitungen. Deshalb wird ab dann nur noch eine eingeschränkte Speisekarte angeboten.



Mehr Details
Voraussichtliche Öffnungszeiten:
2018
Öffnung Sommer: 15.06.18
Schließung Sommer: 04.10.18

Hier beginnt Ihr Huetten-Holiday

Schlafplätze morgen:
geschlossen

mountain background